Motivation für Datenanalyse in der Kunstgeschichte

Kunst und Kunstgeschichte auf der Seite der Geisteswissenschaften und Datenanalyse, Statistik und Informatik als Vetreter der MINT-Fächer wird manchmal eine grundsätzliche Unvereinbarkeit der Methodik unterstellt.

Gerade aber die Anwendung die Anwendung von Datenanalysemethoden, die bisher auf Natur- und Sozialwissenschaften beschränkt war, ermöglicht es, neue Erkenntnisse für die Kunstgeschichte zu gewinnen.

Einen gute Einführung in die Relevanz von Datenanalyse für die Kunstgeschichte gibt folgender Artikel von Lev Manovich, Informatikprofessor am City University of New York Graduate Center:

Data Science and Digital Art History

Probelauf der Plattform

Edgar Degas – Pferderennen vor dem Start

Im Laufe der Woche wird die Citizen Science Plattform im Rahmen der Lehrveranstaltung „Datenanalyse mit Python“ erstmalig in begrenztem Umfang öffentlich zugänglich gemacht. Wir freuen uns auf rege Teilnahme und hoffen auf zahlreiches Feedback.